H

HAFERKRAUT = AVENA SATIVA LEAF EXTRACT

Bei Skinfonie mittels HyperFermentation Technology® gewonnen (fermentiert)) = durch Fermentations-Technologie bearbeitetes Haferkraut.

Die Pflanze wird in erster Linie in Nordeuropa und Nordamerika angebaut. Die Bezeichnung Avena Sativa kommt aus dem Latein und bedeutet Hafer. Das Extrakt wird aus den unreifen Stängeln und Blättern des Hafers gewonnen. Hafer ist reich an Proteinen, Zink und Mangan sowie vor allem an der essenziellen Aminosäure Lysin, welche der Körper nicht selbst produzieren kann. Lysin trägt in der Hautsynthese zu der Zellteilung und Wundheilung bei. Der Fettsäureanteil hilft bei der Reparatur der Hautbarriere – ist also ideal bei rissiger Haut. Auch der Ballaststoff Beta-Glucan ist mit ca. 5% im Hafer vorhanden, was seine präbiotische Wirkung auf das Mikrobiom ausmacht. Avena Sativa werden antibakterielle Eigenschaften nachgewiesen. Zusätzlich verfügt das Extrakt über antioxidative Eigenschaften, die die Haut beruhigen und Juckreiz lindern. Das Mikrobiom wird ins Gleichgewicht gebracht und gestärkt. Eine Anwendung bei Dermatitis (Entzündung der Haut), Pruritus (Juckreiz der Haut) und Akne kann das Hautbild verbessern. Durch Fermentation wird der in der Pflanze vorkommende Phytokomplex an Aminosäuren und Antioxidantien gesteigert, was zu einer höheren kosmetischen Wirkung beiträgt.

HAGEBUTTE = ROSA CANINA FRUIT EXTRACT

Auch Wildrose oder Hagebutte genannt. Dieser Wirkstoff versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Es macht die Haut weich und geschmeidig und hält sie elastisch.
Die Hagebutte schützt vor freien Radikalen, mindert kleine Fältchen und wirkt zudem entzündungshemmend.
Sie bewahrt die Haut vor dem Austrocknen.

HAMAMELIS VIRGINIANA LEAF EXTRACT = HAMAMELIS

Dieser Wirkstoff ist als Hamamelis- oder Zaubernussextrakt, landläufig auch als »Witch Hazel« oder »Hexenhasel« bekannt. Die Hamamelis virgiana ist ein Busch in Nordamerika mit haselnussgrossen Früchten. Seine Samen sind in harten Kapseln verborgenen, welche wie von Zauberhand nach ihrer Reifung so heftig aufplatzen, dass sie bis zu 10 m weit geschleudert werden.
Die Indianer Nordamerikas schätzten die Hamamelis sehr und behandelten Blutungen, Schnittwunden und Entzündungen der Haut mit dem Extrakt, denn die Blätter und Rinde der Hamamelis enthalten u.a. Gerbstoffe, Saponine, ätherische Öle, Harze und Flavonoide. Insbesondere die Konzentration der Gerbstoffe ist dabei außergewöhnlich hoch. Des Weiteren enthalten die Blätter der Zaubernuss einfache sowie oligomere Polyanthocyanidine (OPC). Sie sind die stärksten entdeckten Antioxidanzien und somit sehr gute Fänger von freien Radikalen.
Hamamelis besitzt eine blutstillende, entzündungshemmende, adstringierende und juckreizlindernde Wirkung. Die Haut kann widerstandsfähiger und glatter werden und die Poren feiner. Man sagt ihr einen lindernden Effekt bei Hauterkrankungen und eine beschleunigte Wundheilung nach.

HEIDELBEEREXTRAKT = VACCINIUM MYRTILLUS FRUIT EXTRACT

Die Farbgeber sind Anthocyanen (wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe). sie sind reich an Vitamin C, Mineralstoffen, Flavonoiden, Fruchtsäuren und Gerbstoffe. Das Extrakt besitzt anti-entzündliche, gefäßschützende, beruhigende und adstringierende Eigenschaften. Er fördert durch seinen hohen Gehalt an Anthocyanen den Schutz vor freien Radikalen. Die enthaltenen Aminosäuren bilden einen natürlichen Feuchthaltefaktor für die Haut und unterstützen die Barriereschicht insbesondere der reifen Haut, die oft einen Mangel an Aminosäuren aufweist
Er eignet sich ideal für ANTI-AGEING Präparate.

HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL = SONNENBLUMEN(KERN)ÖL

Sonnenblumenöl ist ein leichtes, pflanzliches Öl und wird aus Sonnenblumen gewonnen. Ein besonders wichtiger Inhaltsstoff ist Vitamin E, welcher eine entzündungshemmende, antioxidative Wirkung hat, einen wirksamen Schutz vor freien Radikalen bietet und so vorzeitigen Hautalterungen entgegen wirkt. Ebenso positive Inhaltsstoffe sind weitere verschiedene Vitamine, Lecithin, Carotinoide, Phytosterole und Squalen. Insgesamt wirkt Sonnenblumenöl regenerierend, entzündungshemmend, antioxidativ und stärkt die Hautschutzbarriere. Des Weiteren reguliert es die Verhornung der Haut. Es beschwert nicht und zieht schnell ein, so dass es optimal bei fettiger Haut verwendet werden kann. Es macht die Haut glatt und geschmeidig und wirkt zudem parfümierend. Es verbessert den Geruch des Produktes und hinterlässt gleichzeitig einen sanften Duft auf der Haut.

HIPPOPHAE RHAMNOIDES (SEABUCKTHORN FRUIT) OIL = SANDDORNFRUCHTFLEISCHÖL

Das Sanddornfruchtfleichöl hat aufgrund des hohen Anteils an Carotinoiden eine orangerote Farbe. Da das Öl viele Vitamine, Spurenelemente und essenzielle Fettsäuren enthält, hat es entzündungshemmende, zellregenerierende und antioxidative Eigenschaften. Sanddornfruchtfleischöl regt den hauteigenen Stoffwechselprozess sowie die Neubildung von Zellen an. Es sorgt für eine Regenerierung der Haut und hat eine reizlindernde Wirkung z.B. bei durch Sonnenbrand geschädigter Haut. Ebenso mindert es Risse in der Hornschicht der Haut. Es ist optimal für reife, beanspruchte bzw. trockene, rissige Haut geeignet.

HIPPOPHAE RHAMNOIDES SEED OIL = SANDDORNKERNÖL

Das Sanddornkernöl hat eine rötliche Farbe. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure. Es hat entzündungshemmende, zellregenerierende, antioxidative und feuchtigkeitsbindende Eigenschaften. Sanddornkernöl regt den hauteigenen Stoffwechselprozess sowie die Neubildung von Zellen an und steigert die Hautfeuchte. Es ist ausgezeichnet für normale, schuppige, trockene und unreine Haut sowie allergische Hautreaktionen

HYALURONSÄURE = SODIUM HYALURONATE

Der Wirkstoff Hyaluronsäure (Hyaluronic Acid – HA) ist ein natürlicher Bestandteil der Haut. Hyaluronsäure spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung des optimalen Wasserhaushalts der Dermis und Epidermis. Sie verbessert die Hautelastizität und Festigkeit, macht die Haut geschmeidiger und lässt sie jugendlicher aussehen.

Im Laufe der Zeit reduzieren schädliche Umweltfaktoren sowie die natürliche Hautalterung die Fähigkeit der Haut Feuchtigkeit aufzunehmen und zu speichern. Dadurch geht der normale Anteil an Hyaluronsäure zurück und die Haut wird trocken und empfindlich.

Aus chemischer Sicht:

Aus chemischer Sicht entsteht das Hyaluronsäuremolekül durch die Wiederholung von Sequenzen aus zwei einfacheren Verbindungen (Glucuronsäure und N-Acetylglucosamin), die mehr oder weniger lange lineare Ketten bilden. Mit zunehmender Länge der Kette nimmt auch ihr so genanntes „Molekulargewicht“ (gemessen in Dalton) zu, ein sehr wichtiger Parameter, der für die korrekte Verwendung in Kosmetikprodukten zu berücksichtigen ist. Es ist diese Kette, die es schafft, die Wassermoleküle wie in einem Netz einzuschließen und so ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung zu entfalten.

Ursprung & Herstellung:

Ursprünglich wurde Hyaluronsäure aus der menschlichen Nabelschnur hergestellt und kurz darauf aus Hahnenkämmen extrahiert. Verschiedene tierische Gewebe enthalten nämlich große Mengen davon und stellen wertvolle Bezugsquellen dar. Die Hersteller müssen sie jedoch Reinigungsprozessen unterziehen, um das Risiko einer Kontamination mit tierischen Viren oder anderen Fremdstoffen zu minimieren, an die Hyaluronsäure in natürlichen Geweben im Allgemeinen gebunden ist. Derzeit werden andere Quellen zur Herstellung bevorzugt, die weniger anfällig für diese Probleme sind –  so wie bei der bakterielle Fermentation. Hyaluronsäure wird in einem Biosyntheseverfahren durch Fermentation hergestellt, wobei Weizen, Milchsäure- und/oder andere Bakterienarten verwendet werden.

Molekulargewicht:

Das Molekulargewicht des verwendeten Moleküls ist von grundlegender Bedeutung. Es sei jedoch daran erinnert, dass Hyaluronsäure im menschlichen Körper von spezialisierten Zellen mit einem Molekulargewicht von etwa einer Million Dalton synthetisiert wird und dass nur in diesem Größenbereich die vorteilhaften Eigenschaften zu finden sind, die allgemein jedem anderen mehr oder weniger langen Hyaluronsäuremolekül zugeschrieben werden. Ein Hyaluronsäuremolekül mit einem anderen Molekulargewicht kann die Zellen, mit denen es interagiert, sogar in umgekehrter Weise stimulieren.

Wir interessieren uns für die Untersuchung der Absorption, die durch Cremes und dergleichen erreicht werden kann. Die transkutane Penetration und Permeationsfähigkeit eines kosmetischen Mittels oder eines topischen Arzneimittels hängt wiederum von seinem Molekulargewicht ab: bereits ab einem relativ geringen Molekulargewicht ist sie sehr langsam und sehr gering, so dass die von außen mit dem kosmetischen Mittel aufgetragenen Mengen fast immer unbedeutend sind im Vergleich zu den bereits in der Haut enthaltenen. Die erzielte Wirkung ist zwar begrenzt, aber dennoch vorteilhaft und auf die oberflächlichsten Schichten beschränkt. Um die Vorteile der Hyaluronsäure in die tieferen Gewebe der Dermis zu bringen, wo die physiologische Synthese im Laufe der Jahre nachlässt, kommt man daher zu dem Schluss, dass die beste Formulierung für die Absorption durch die Haut eine Flüssig-/Gelform ist, oder auch eine cremige, aber mit histophilen Ölen versehene, aus einer Mischung von Hyaluronsäuren mit unterschiedlichem Molekulargewicht, die durch bakterielle Fermentation gewonnen werden und nicht tierischen Ursprungs sind, mit einem Molekulargewicht ähnlich dem physiologischen (1000 Dalton), da die Hyaluronsäure schneller absorbiert wird. Es ist ideal für besonders empfindliche Haut, reaktiv auf äußere Aggressionen.

Wirkung:

Hyaluronsäure (Natriumhyaluronat) besitzt eine straffende und feuchtigkeitsspendende Wirkung. Es handelt sich hier um ein Molekül, das in der Lage ist, Wasser im Gewebe zu binden und zu speichern, was die Elastizität und die Festigkeit der Haut. Darüber hinaus definiert die Hyaluronsäure zusammen mit Kollagen und elastischen Fasern die Struktur der Haut und verleiht ihr Eigenschaften der Widerstandsfähigkeit und der Erhaltung des Hauttons. Im Laufe der Zeit, wenn die Haut ultravioletten Strahlen ausgesetzt ist, nimmt die Konzentration der im Gewebe vorhandenen Hyaluronsäure ab, so dass die Haut an Feuchtigkeit und Elastizität verliert und sich Falten bilden und die Festigkeit der Haut abnimmt. Aus diesem Grund ist das jugendliche Aussehen der Haut unbedingt von ihrem Vorhandensein abhängig.

Die bei Skinfonie verwendete Hyaluronsäure:

Bei unserer verwendeten Hyaluronsäure handelt es sich immer um Hyaluronsäure auf kosmetischem Niveau, sie ist rein und frei von Verunreinigungen –  Sie stammt nicht aus tierischen Quellen, sondern wird durch einen bakteriellen Fermentationsprozess gewonnen. Wir versuchen, wenn es die Struktur des Produkts zulässt, eine ausgewogene Mischung aus 3 verschiedenen Arten von Hyaluronsäure zu verwenden.

  • Filler: Hyaluronsäure mit hohem Molekulargewicht verbleibt an der Oberfläche, wo sie enorme Mengen an Wasser speichert. Diese schützende und auffüllende Wirkung trägt zur Verringerung der Mikrorauheit bei.
  • Langzeit-Feuchtigkeitsspender: Hyaluronsäure mit mittlerem Molekulargewicht, die noch widerstandsfähiger gegen den Abbau ist und für eine lang anhaltende Feuchtigkeitsversorgung und ein gleichmäßigeres und kompakteres Aussehen sorgt.
  • Anti Age: Hyaluronsäure mit niedrigem Molekulargewicht, die die Hautbarriere leichter als andere durchdringt und Falten in der Tiefe aufpolstert.

Tipp: Milchsäure ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der einen gesunden HA-Gehalt in der Haut fördert.

HYDROLYSED COLLAGEN = KOLLAGEN = COLLAGEN

Kollagen ein sehr wichtiges Eiweißmolekül im menschlichen Körper und ist wesentlich am Aufbau der Haut beteiligt. Neben Ceramiden, dem NMF und der Hyaluronsäure ist Collagen die Basis der Haut.
Seine Funktion ist das Bindegewebe der Haut wie ein Gerüst zu stützen, wodurch die Haut elastisch und geschmeidig bleibt. Bei einer jungen Haut werden alte Kollagenfasern ständig durch Neue ersetzt, wodurch die Haut glatt und frisch wirkt. Doch je älter wir werden, desto langsamer wird dieser Vorgang und das vorhandene Kollagen verliert an Elastizität, verhärtet und wird spröde. Die Folge daraus ist, dass das Gerüst instabil wird und Falten entstehen. Kollagen gilt in der Kosmetik als Anti-Aging Wirkstoff und hilft bei der Faltenbekämpfung.

Was interessant ist, zu wissen: Kollagen-Moleküle sind sehr groß und können die oberste Hautschicht gar nicht durchdringen. Aber aufgrund seiner wasserbindenden Eigenschaften ist es ein guter Feuchtigkeitsbinder und -spender. Das Ziel ist, die hauteigene Kollagenproduktion wieder anzukurbeln und den Abbau von Kollagen zu verlangsamen. Am besten geht dies durch Antioxidantien wie Vitamin C und Retinol. Beide Inhaltsstoffe können nachweislich Kollagen aufbauen und schützen. Vitamin C unterstützt die Haut beim Aufbau von Collagen und schützt sie zudem vor umweltbedingter Hautalterung.
Für die Kollagenstimulation ist zudem eine ausgeglichene Zusammensetzung natürlicher Feuchtigkeitsspender wichtig. Dazu zählt ebenfalls Glycerin als natürlicher Bestandteil unserer Haut sowie Hyaluronsäure, welche unser Kollagengerüst schützt.

HYDROLYZED ELASTIN = HYDROLISIERTES ELASTIN = ELASTIN

Dies ist ein Wirkstoff tierischen Ursprungs. Hydrolysiertes Elastin, auch bekannt als marines Kollagen, ist ein Protein. Es kann aus Fischen und anderen Quellen gewonnen werden. Es gehört, wie Hyaluronsäure und Kollagen, zu den Hauptbestandteilen des Bindegewebes der Haut. Hydrolyzed Elastin fördert das Zellwachstum, verbessert deutlich die Elastizität der Haut und versorgt die Zellen mit Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeit wird eingeschlossen und an die Haut gebunden. Hydrolyzed Elastin eignet sich gut bei normaler, trockener und reifer Haut. Es wirkt straffend und vermindert Falten. Die Haut sieht glatter und frischer aus.

HYDROLYZED GRAPE SKIN

Hydrolat aus Weintraubenschalen bzw. – kernen
Hauptsächlich kommen schützende Stoffe gegen Krankheitserreger, UV-Schutz, Umweltverschmutzung und angreifende Wetterbedingungen in den Schalen der Trauben vor. Es hat sich gezeigt, dass Traubenpolyphenole (Resveratrol) positiv auf Zellmigration wirkt. Sie wirken hemmend auf Enzyme, die Peptidverbindungen spalten und den Kollagen- und Gelantineabbau verursachen. Dem Verlust der Spannkraft und Elastizität der Haut und damit der Entstehung von Falten wird entgegengewirkt. Kommt es zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist ein Rebstock nicht auf die Aktivierung seiner Abwehrkräfte in hohem Maß angewiesen und die Pflanze produziert weniger Resveratol. Für skinfonie wird ein biozertifizierter Anbau mit höherer Bioverfügbarkeit bevorzugt. Der sekundäre Pflanzenstoff verbessert die Zellfunktionen und verlangsamt die Alterserscheinungen. Insgesamt gesehen ein Booster für reife Haut mit starkem Anti-Aging Effekt.

HYDROLYZED WHEAT BRAN = HYDROLYSIERTES WEIZENPROTEIN

Der innovative Wirkstoff ist ein biotechnologisches Strukturprotein, das die Fibrillsynthese steigert und somit zur Regeneration der elastischen Fasern und Netze beiträgt. Somit hat das Weizenprotein hervorragende, straffende Eigenschaften mit elastizitätssteigernder Wirkung. Die natürliche Schutzbarriere der Haut wird von innen aufgepolstert und Falten geglättet sowie auch ein Feuchtigkeitsverlust reduziert. Hochwertige Hautpflegeprodukte, die hydrolysierte Proteine enthalten, besitzen zudem einen heilungsfördernden, verhornungsregulierenden Effekt. Es findet vermehrt Anwendung bei Schwächen des Bindegewebes (Cellulite). Hydrolysierte Proteine sind eine ideale Pflege bei reifer, fahler Haut. Die Haut wird gepflegt und glatt.

HYDROXYETHYLCELLULOSE

Hydroxyethylcellulose ist ein Wirkstoff synthetischen Ursprungs und gilt als empfehlenswert.
Die Hydroxyethylcellulose ist ein Cellulosederivat und wird als Hilfsstoff bei der Herstellung verwendet, wie z.B. als Verdickungsmittel und Stabilisator für flüssige Formen.